Hygienemaßnahmen

  • Die Schule öffnet um 7:30 Uhr. Die Kinder sollen nicht früher kommen. 
  • Beim Eintreffen und Verlassen des Schulgeländes soll wo immer möglich weiterhin auf Abstand geachtet werden. (Mindestabstandsregel 1,5m)
  • Über das vorliegende Hygienekonzept werden die Schülerinnen und Schüler bei Unterrichtsbeginn belehrt.
  • Beim Betreten des Schulhauses können die Hände desinfiziert oder gewaschen werden.
  • Die Abstandslinien im Schulgebäude, sowie auch die Richtungsanweisungen an der Treppe (Rechtsgehgebot) sollten eingehalten werden.
  • Alle Klassenzimmer sind mit Waschbecken, Seifenspendern und Einweghandtüchern ausgestattet. Auf regelmäßiges und gründliches (20-30 Sekunden) Händewaschen wird geachtet.
  • In den Klassenräumen wird regelmäßig gelüftet (mind. alle 45 Minuten Stoßlüftung).
  • Während des Unterrichts (auch im Sportunterricht) gibt es derzeit keine Maskenpflicht. Das freiwillig Tragen von Masken wird empfohlen. 
  • Im Hortbus gilt wie im ÖPNV Maskenpflicht.
  • Bei (Corona spezifischen) Krankheitsanzeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks- und Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit/ Erbrechen, Durchfall) unbedingt zu Hause bleiben!

Die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen zum Schutz vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 sind  unsere AHA+L Regeln  

  • eine gute Händehygiene (Händewaschen mit Seife für 20-30 Sekunden)
  • das Einhalten von Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
  • das Abstandhalten (mindestens 1,5 m)
  • regelmäßiges Lüften

Das Hygienekonzept gilt auch für die Mittagsbetreuung und die Notbetreuung.

Wir unterstützen uns gegenseitig bei der Einhaltung dieses Konzepts.