Hygienemaßnahmen

  • Um die Abstandsregel im Klassenzimmer einhalten zu können, wird jede Klasse in 2 Gruppen eingeteilt und im Schichtbetrieb unterrichtet.
  • Die Schule öffnet um 7:40 Uhr. Die Kinder sollen nicht früher kommen. Die Kinder tragen beim Betreten des Gebäudes eine Mund-und Nasen-Maske.
  • Auch beim Eintreffen und Verlassen des Schulgeländes ist das Abstandsgebot zu wahren. (Mindestabstandsregel 1,5m)
  • Über das vorliegende Hygienekonzept werden die Schülerinnen und Schüler bei Unterrichtsbeginn belehrt.
  • Schülerinnen und Schüler, die in der Ganztagsklasse sind, benutzen bitte den Seiteneingang im Ganztagsgebäude. Alle anderen gehen durch den Haupteingang.
  • Beim Betreten des Schulhauses werden zuerst die Hände desinfiziert.
  • Die Abstandslinien im Schulgebäude, sowie auch die Richtungsanweisungen an der Treppe (Rechtsgehgebot) sind unbedingt einzuhalten.
  • Im Klassenzimmer setzt sich die Schülerin/ der Schüler sofort an seinen Platz und läuft nicht umher.
  • Im Klassenzimmer gibt es keine Maskenpflicht. Die Tische sind frontal gestellt und die Plätze sind so verteilt, dass der Abstand von 1,5 m eingehalten wird.
  • Alle Klassenzimmer sind mit Waschbecken, Seifenspendern und Einweghandtüchern ausgestattet. Auf regelmäßiges und gründliches (20-30 Sekunden) Händewaschen wird geachtet.
  • Außerhalb des Klassenzimmers muss die Mund-Nasen-Maske getragen werden, da hier das Einhalten und vor allem Kontrollieren des erforderlichen Mindestabstands schwierig ist.
  • Die Maskenpflicht bezieht sich deshalb auf sämtliche Begegnungen im Schulhaus: z.B. Toilettengang, Hofpause, Sekretariat usw. Trotzdem muss auch hier immer auf die Mindestabstandsregel (1,5 m) geachtet werden.
  • In der Klasse kann es nur Frontalunterricht geben, keine Gruppen- oder Partnerarbeit.
  • Die Schülerinnen und Schüler benutzen nur ihre eigenen Gegenstände. (kein Austausch von Arbeitsmitteln, Stiften, Linealen o.Ä.) Dies schließt auch ein, dass an Geburtstagen leider keine Süßigkeiten etc. mitgebracht und verteilt werden können.
  • Die einzelnen Gruppen machen zu unterschiedlichen Zeiten Hofpause (10 Minuten). Das Frühstück wird im Klassenzimmer eingenommen  (10 Minuten).
  • Die Kinder bringen Essen und genügend Getränke mit, da es keinen Pausenverkauf und gibt. Das Auffüllen der Trinkflasche ist nicht möglich.
  • Im Hortbus gilt wie im ÖPNV Maskenpflicht.
  • Bei (Corona spezifischen) Krankheitsanzeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks- und Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit/ Erbrechen, Durchfall) unbedingt zu Hause bleiben!

Die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen zum Schutz vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 sind     

  • eine gute Händehygiene (Händewaschen mit Seife für 20-30 Sekunden)
  • das Einhalten von Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch) und
  • das Abstandhalten (mindestens 1,5 m)

Das Hygienekonzept gilt auch für die Mittagsbetreuung und die Notbetreuung.

Wir unterstützen uns gegenseitig bei der Einhaltung dieses Konzepts.